Ermitteln Sie schnell und einfach Ihre Ringgröße

Als Ringgröße wird der innere Umfang (Umfanggrößen zum Beispiel 40 - 56 - 61) oder der Innendurchmesser (Durchmessergrößen zum Beispiel 12,5 - 17,8 - 16 - 19,5 usw.) des Ringes angegeben.

Ein Ring sollte immer gut passen. Dies ist wichtig für den Tragekomfort, und Sie können den Ring dann nicht so leicht verlieren. Sie sollten vor dem Kauf die optimale Größe ermitteln.

So können Sie Ihre Größenmaße feststellen:

1. Ringinnendurchmesser:

Die einfachste Methode, Ihre Ringgröße zu ermitteln, ist, einen passenden, vorhandenen Ring zu vermessen.

Legen Sie den Ring einfach auf ein Lineal oder Maßband.
Ermitteln Sie den Innendurchmesser in Millimeter, und schon haben Sie Ihre Ringgröße.

2. Ringinnenumfang / Fingerumfang

Auch eine Möglichkeit der Ringgrößenbestimmung ist der Fingerumfang (=Ringinnenumfang).

Um eine möglichst genaue Ringgröße ohne vorhandenen Ring zu ermitteln, messen Sie bitte mit einer Schnur den Umfang Ihres Fingers an der Stelle, an der Sie den Ring tragen möchten. Alternativ dazu können Sie auch einen Papierstreifen eng um Ihren Fingerknöchel wickeln, die Stelle anzeichnen und abschließend die Länge des Streifens bis zur Markierung messen (in mm).

3. Folgendes gilt es noch zu beachten:

Die Finger der linken und rechten Hand sind meist unterschiedlich dick, deshalb sollten Sie auch genau den Finger messen, an dem Sie den Ring tragen möchten.

Ihre Ringgröße ändert sich im Verlauf des Tages. Finger sind abends meist dicker als morgens.

Je höher die Temperatur, desto dicker die Finger.

Breite Ringe müssen oft etwas größer sein als schmale Ringe.

4. Ringgrößen -Tabelle:

Umrechnungstabelle

Innendurchmesser Ringgröße

12,7

40

13,0

41

13,4

42

13,7

43

14,0

44

14,3

45

14,6

46

15,0

47

15,3

48

15,6

49

15,9

50

16,2

51

16,6

52

16,9

53

17,2

54

17,5

55

17,8

56

18,1

57

18,5

58

18,8

59

19,1

60

19,4

61

19,7

62

20,1

63

20,4

64

20,7 65
21,0 66
21,3 67
21,6 68
22,0 69
22,3 70
Milimeter